World Championship, Road, Elite (F)

Grossartiger Solosieg von Marianne Vos an der WM in Florenz 2013

Marianne Vos hat ihren WM-Titel mit einem Solosieg in Florenz verteidigt. In der Schlussphase des spannenden Rennens blieben 3 Italienerinnen, Emma Johansson aus Schweden,Evelyne Stevens aus den USA und 2 Damen aus den Niederlanden. Die Italienerinnen versuchten die Kopfgruppe mit guter Taktik zu sprengen, aber Anna van Breggen und auch Marianne Vos holten die Damen aus Italien zurück.

In der letzten Runde, nachdem einige Fahrerinnen wieder aufgeschlossen hatten u.a.auch Claudia Hausler aus Deutschland, sprengte Marianne Vos an der 16% Steigung die Spitzengruppe und verabschiedete sich Solo dem Ziel entgegen.

Marianne Vos gewann diese WM mit 15 Sekunden Vorsprung auf Emma Johansson, welche die junge Rossella Ratto aus Italien auf den 3. Rang verwies. Anna van Breggen wurde für ihre gute Arbeit mit Rang 4 belohnt.

Claudia Hausler wurde mit 3:34 Minuten beste Deutsche auf Rang 12 und Trixi Worrack auf Platz 20. Trotz eines Sturzes fuhr Jolanda Neff noch unter die ersten 30 und Doris Schweizer, welche im Rennen mehrmals versuchte das Feld mit ihren Angriffen zu verkleinern, was ihr zweimal gut gelang, fuhr ein starkes Rennen.

Einen echten Oranje-Tag für die Niederländer. Am Vormittag konnten sie mit Mathieu van der Poel den Juniorenweltmeister und am Nachmitttag Weltmeisterin Marianne Vos bei den Damen feiern. Dies ist eine glückliche Velonation.

Vive le velo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: