Tour de Suisse

Bauke Mollema siegt bei der Bergankunft in Montana-Crans an der Tour de Suisse 2013

Der Start in Quinto erfolgte im Auto. Der Tross überquerte den Gotthardpass und kam zur Verladestation um auf der Eisenbahn, also mit den Autos auf der Bahn, durch den Furkatunnel den neuen Startort Ulrichen zu erreichen.
Der Grund war der gesperrte Nufenenpass.

Nach 12 Km bildete sich eine Spitzengruppe, welche max. 3 Minuten Vorsprung hatte. Diese 4 Fahrer wurden aber kurz vor der Schlussteigung von 16 Km nach Montana eingeholt.

Diverse Faherer attakierten und konnten sich auch vom Feld lösen, so der Girosieger Ryder Hesjedal. auf den leltzten 2 Km zum Ziel überschlugen sich die Ereignisse. Tschopp kam weg, wurde wieder eingeholt und auch Hesjedal musste sehen wie der Niederländer Bauke Mollema an ihm auf den letzten 400 Meter vorbei fuhr.

Ein toller Sieg des Niederländers Molleman. Als Zweiter, auf den letzten 100 Meter mit einem Energieanfall, wurde der Schweizer Mathias Frank mit 11 Sekunden Rückstand. Dritter wurde der Franzose Thibaut Pinot.

Wie sieht das Gesamklassement aus ? Cameron Meyer kann auch in der 3. Etappe das Leadertrikot tragen, ganze 3 Sekunden ist noch sein Vorsprung auf Ryder Hesjedal und 5 Sekunden auf den Schweizer Mathias Frank.

Vive le velo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: