Radcross: Weltcup in Koksijde Belgien 2017

Der 3. Wettbewerb im Rahmen des Weltcup wurde In Belgien ausgetragen. Der Niederländer Mathieu Van Der Poel feierte einen überlegen Solosieg mit 39 Sekunden Vorsprung auf Lars Van Der Laar ebenfalls aus den Niederlanden. Wout Van Aert, Belgien, wurde Dritter und hatte einen platten Reifen zu beklagen.

Der erste nicht Belgier oder Niederländer im Klassement ist Philippe Walsleben aus Deutschland auf Rang 15......Marcel Meisen aus Deutschland wurde 25ter und der beste Schweizer, Simon Zahner, klassierte sich auf Rang 28 mit 5:46 Minuten Rückstand. In den ersten 30 des Klassementes sind nur 6 Fahrer klassiert welche nicht aus Belgien oder den Niederlanden stammen.

Doppelsieg auch bei den Damen durch Maud Kaptheijns und Sophie De Boer aus den Niederlanden vor der ersten Belgierin, Sanne Cant. Jolande Neff erreichte Rang 14 mit 2:29 Minuten Rückstand.

Bei den U-23 Herren gewann der Brite Thomas Pidcock. Als 13ter fuhr Timon Rüegg, Schweiz, ins Ziel und sein Landsmann Kevin Kuhn holte sich Rang 15. Bei den Junioren gab es auch hier einen Doppelsieg der Niederländer, Pim Ronhaar vor Ryan Kamp und der Schweizer Loris Rouiller kam 1 Minute später als Siebenter ins Ziel. Luca Schätti klassierte sich auf dem 23. Platz und der erste deutsche Fahrer, David Westhoff wurde 25ter.

Vive le Vélo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: