Gianni Moscon hat Glück im Unglück: Das Vorderrad zerbrach im Teamzeitfahren bei Tirreno-Adriatico

Im Mannschaftszeitfahren über 22 Km in Lido di Camaiore gab es einen bizzaren Sturz des Italieners Gianni Moscon. Nach einer Ablösung, ganz alleine ohne Einfluss eines Teamkollegen, stürzte Moscon auf den Asphalt. Sein Vorderrad ist zerbrochen wie die Foto zeigt.
Unglaublich ! Auch Mikel Landa und Diego Rosta hatten den gleichen Defekt am Vorderrad...... So verlor SKY auf den Sieger 1:42 Minuten als Team.

Foto: Twitter Ciclismo 2014: Gianni Moscon

Gianni Moscon hatte auf der rechten Körperseite Schürfwunden. Trikot und Hose wurden in Mitleidenschaft gezogen und mit einem neuen Rennrad konnte er mit einem Rückstand von 2:54 Minuten mit Hilfe von Elia Viviani das Rennen doch noch beenden.

Vive le Vélo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: