Olympic Games, Track, Omnium

Elia Viviani gewinnt Gold im Olympische Omnium in Rio

Elia Viviani war der Mann des 2. Tages. Nach 3 Disziplinen führte der Franzose Boudat. Vor dem abschliessenden Punktefahren war Viviani an der Spitze mit 178 Punkten vor Cavendish 162 Punkte und Hansen aus Dänemark. Larsse Norman Hansen hatte es fertig gebracht im Ausscheidungsfahren sich als Letzter zu klassieren.

Das Punktefahren brachte keine Änderungen mehr in den Medaillenrängen. Elia Viviani gewann Gold mit 207 Pinkten vor Mark Cavendish mit 194 Punkten und dem Dänen Lasse Norman Hansen mit 192 Punkten.
Eine Schreckenssekunde musste der Olympiasieger Viviani im Punktefahren überstehen.  Mark Cavendish löste einen Sturz aus und Viviani lag am Boden ohne Schaden konnte Viviani das Rennen wieder aufnehmen.
Roger Kluge aus Deutschland wurde auf Rang 5 klassiert und der Schweizer Gaël Suter klassierte sich auf Platz 12 von 15 klassierten Fahrer welche diesen Mehrkampf beendeten.

Vive la Piste !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: