Österreich-Rundfahrt

Die 5. Etappe endete erneut mit einer Bergankunft - Italiener Sieg

Einen feinen Solosieg für den Italiener Simone Sterbini mit einem Vorsprung von 2:02 Minuten auf den Spanier David Belda vom Schweizerteam der Roth Gruppe. Dritter wurde der Österreicher Markus Eibegger.

Neben dem 2. Etappenplatz für das Team Roth fuhr auch der Österreicher Matthias Krizek vom gleichen Team in das Punkteleadertrikot. Damit hat das Team Roth nach dem Leadertrikot für einen Tag von Pasqualon wiederum ein Leadertrikot in ihren Reihen.

Eine starke Etappe fuhr auch wieder Patrick Schelling vom Team Vorarlberg.
Sein 9. Rang brachte ihm erneut ein Etappenresultat unter den Top Ten. Im Gesamtklassement bleiben die ersten 7 Fahrer ohne Veränderung im Klassement. Der Schweizer Patrick Schelling behauptet Rang 3.Einzig der Spanier David Belda hat sich in die Top Ten gehisst.

Vive le Vélo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: