Tour de Romandie

Massensprint an der Tour de Romandie in Moudon - Michael Albasini auf Rang 3

In Mathod gestartet und gerade mal 100,5 Km lang war die 1. Etappe nach Moudon. Die winterlichen Verhältnisse erlaubten nicht durch die Hochebene von La Brévine und den Col des Etroits zu fahren.

2 Km nach dem Start wagte sich der Belgier Sander Armée mit einer Flucht welche 70 Km dauerte. Einer der ersten Verfolger des Belgiers war der Schweizer Nico Brüngger vom Team Roth. Das Feld war aufmerksam und holte die Flüchtlinge ein um sich für den Sprint optimal vorzubereiten.

Auf 400 Meter vor dem Ziel versuchte es Michael Albasini. Er wurde von Marcel Kittel und Niccolo Bonifaio übersprintet und wurde Dritter der Etappe. Das ganze Feld kam mit der gleichen Zeit wie Marcel Kittel in Moudon am Ziel an, inkl. alle Schweizer.
Im Gesamtklassement gab es keine Änderung.

Vive le Vélo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: