Tour de San Luis

Adriano Malori ist in eine Spezialklinik in Argentinien verlegt worden

Der Sturz von Adriano Malori an der Spitze des Feldes mit einem Tempo von 65 Km/h löste einen Massensturz aus. Adriano Malorie musste mit diversen Verletzungen ins Spital gebracht werden wo er in ein künstliches Koma versetzt wurde. Nun ist er in Buenos Aires in die Speziallklink Alexander Fleming Institut verlegt worden wegen seinen schweren Kopfverletzungen.

Die Spekulationen, dass Malori Opfer eines Schädeltraumas, d.h. eine krankhafte Erweiterung der Blutgefässe im Hirn die Ursache des Sturze gewesen sei, wie die spanische Zeitung Marca berichtet, entsprechen nicht der Wahrheit. Der Grund sei ein Schlagloch gewesen. Der Teamarzt Jesus Hoyos ist ebenfalls in der Klinik installiert um mit den Ärzten  die Behandlung zu koordinieren.

Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: