Benelux Tour

Eneco Tour: David Boucher wird nach Hause geschickt....weil er in der Fluchtgruppe war !

Nach der Ankunft in der 3. Etappe wurde David Boucher von der Teamleitung FDJ nach Hause geschickt. Gemäss den Aussagen des betroffenen Fahrers wollte die Teamleitung nicht, dass er in der 150 Km langen Fluchtgruppe fährt, sondern Alle vom Team sollten für den Sprinter Arnaud Démarre arbeiten und so einen Etappensieg holen.

Von der Teamleitung war zu vernehmen, dass David Boucher sich nicht an die Anleitungen beim Briefung vor der Etappe gehalten habe. Marc Madiot der Tammanager meinte: Fahrer werden gut bezahlt um erledigen was wir ihnen in Auftrag geben.

Es ist schon eine seltsame Geschichte. Da fährt ein Fahrer in der Offensive und dies ist gegen die Pläne der Mannschaft. David Boucher's Vertrag wurde schon vor einiger Zeit, nach 4 Jahren Zugehörigkeit zum Team, für 2016 nicht verlängert bei FDJ.

Vive le Vélo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: