Paris - Nice

Michael Matthews gewinnt die 3. Etappe und ist neuer Leader

Paris-Nizza 2015 lebt von den Ausreissversuchen der französichen Fahrer. Heute waren es wieder ein Fahrer von Bretagne-Séché Environnement, Florian Vachon und Thomas Voeckler, der tägliche Aussreisser von Europcar. Dabei war aber auch Philippe Gilbert der neue Leader im Bergpreisklassement.

Aber wie es täglich so ist, die Flüchtlinge wurden eingeholt und die Sprinter konnten ihre Vorbereitungen zum Massensprint treffen. Dabei zeigte sich Orica GreenEdge mit einem Schulbeispiel wie mann den schnellsten Fahrer des Team in eine komfordable Lage manöveriert. 500 Meter vor dem Ziel waren noch 4 Fahrer vor dem neuen Leader und Etappensieger Michael Matthews. Zweiter wurde der Italiener Davide Cimolai und auf Rang 3 sprintete Giacomo Nizzolo. John Degenkolb schaffte es nicht in die Top Ten mit seinem 11 Platz.

Dank den 10 Sekunden Bonifikation für den Etappensieg wurde Michael Matthews neuer Leader mit 1 Sekunde Vorsprung auf Michal Kwiatowski aus Polen und Rohan Dennis aus Australien.

Dei 4. Etappe beinhaltet 7 Bergpreiswertungen bevor es zum Ziel mit einer Bergankunft auf 1'200 Meter über Meer geht mit der Wertung 1.Kategorie. Ob der Australier Matthews noch Leader sein wird ist fraglich.

Vive le Vélo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: