Tour de France

Le Tour: Mit einer logistischen Meisterleistung am Beispiel Lotto-Belisol für den Tourstart

Für einen Start auf einer Insel, sei es Korsika oder eben in Grossbritannien, braucht es eine logistische Meisterleistung für jedes Team. Am Beispiel von Lotto-Belisol erklärt uns Arne Houtkier folgendes:

Am Montag ist das rollende Material nach Yorkshire gestartet. Der Konvoi bestand aus 1 Lastwagen mit allem Material, wie Rennräder, Rahmen, Komponenten und Reifen und vieles mehr, was es eben alles braucht für den Start auf einer Insel. In der Wagenkolonne war auch der Autocar für die Fahrer, zum Start und vom Ziel ins Hotel. Dann auch die 5 Autos für Stufe Rennen und Verpflegung während den Etappen. Ebenfalls darf ein Wagen mit einer Küche nicht fehlen und ein kleiner Bus wo verschiedene Materialen transportiert werden.

Die Rennfahrer sind gestern Dienstag von Brüssel nach Manchester geflogen wo der Mannschaftbus sie ins Hotel in Oution brachte, nicht weit vom Stadtzentrum von Leeds. Heute Mittwoch werden die Fahrer die 1. Etappe der Tour auf dem Rad besichtigen und am Donnerstag ist die offzielle Teamvorstellung in Leeds.

Am Freitag die Pressekonferenz mit Jurgen Van den Broeck und André Greipel. Ja und am Samstag ? Endlich der Start zur Tour de France 2014.

Vive le Tour !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: