Giro d'Italia

Der Niederländer Pieter Weening gewinnt die Bergankunft in der 9. Etappe

14 Mann stark war die Ausreissergruppe bis in der Schlussteigung sich daraus 2 Fahrer lösten. Pieter Weening und Davide Malacarne aus Equador. Die Beiden Spitzenfahrer erreichten das Ziel gemeinsam und Pieter Weening gewann seine 2. Giroetappe in seiner Karriere vor Davide Malacarne. Aus der Verfolgergruppe griff auch noch der 10. im Gesamtklassement an. Domenico Pozzovivo. Er holte mit der Bonifikation gleich 30 Sekunden auf den Leader Cadel Evans auf und verbesserte sich auf Rang 4 im Gesamtklassement.  Dies ist den auch die einzige Änderng im Gesamtklassement. Cadel Evans wird den Ruhetag in Rosa verbringen.

Ein anderer Fahrer, der Deutsche Björn Thurau fährt einen sehr guten Giro. Unauffällig und doch immer in Sichtweite der Spitze. Es ist eine Frage, wenn ihm der grosse Coup gelingen wird.

Vive le velo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: