Giro d'Italia

97. Giro d'Itaia 2014: - Vier Leadertrikots und total 12 Spezialwertungen

Im Giro d'Italia 2014 gibt es 4 Leadertrikot gemäss dem Reglement der UCI. Der Leader im Gesamtklassement trägt Rosa. Der Führende in der Punktewertung, z.Z. Marcel Kittel hat ein rotes Trikot. Der beste Fahrer am Berg zeigt sich als Leader der Bergwertung in Blau oder wie die Italiener es nennen: Maglia Azzura und der beste Nachwuchsfahrer ist mit einem weissen Leadertrikot angezogen. Das Nachwuchstrikot wird nur mit Fahrer gewertet welche ab dem 1. Januar 1989 geboren wurden.

Daneben gibt es aber noch einige andere Wertungen die natürlich für die grosse Masse der Radsportfreunde ab und zu eingesehen werden, wenn überhaupt. Diese nachstehenden Wertungen sind ohne sichtbares Leadertrikot in den Ranglisten aufgeführt.

Traguardi Volante sind Sprintwertungen unterwegs in jeder Etappe. Punkte erhalten die ersten 5 Fahrer.

Winning Team = Mannschaftswertung nach Zeit und  noch das Super Team = Mannschaftswertung nach Punkten.

Premio Combattiva eine Wertung für den kämpferisten Fahrer. Da werden Bergwertung , Zielankünfte und Zwischensprints gewertet.

Azzuri d'Italia die Podiumswertung. Die 3 ersten Fahrer jeder Etappe erhalten 4-2-1 Punkt

Primio Fuga = Ausreisserwertung. Hier werden die Kilometer angerechnet welche die Fahrer bis max. 10 Fahrer mit mindedestens 5 Km als Ausreisser zurückgeleget haben.

Classifica Energia = die 3 Km Wertung. Ein Klassement für die Fahrer welche die letzten 3 Km am schnellsten zurückgelegt haben. Die ersten 3 Fahrer erhalten 4-2-1 Punkte.

Zum Schluss gibt es noch eine Wertung für Fair Play. Hier werden die Strafen der Fahrer in den Team bewertet mit unterschiedlichen Punkten z.B. für Geldstrafen 1 Punkt pro CHF 10.-- oder eine Deklassierung gibt 100 Strafpunkte  und eine Disqulifikation gibt 1'000 Strafpunkte.

Ob alle diese Klassemente und Wertungen einen Sinn haben ? Ja für die Fahrer und Sportl. Leiter, da gibt es sicher Geld - aber ob der Radsportfan diese teils überflüssigen Wertungen auch verfolgt ist auf einem anderen Blatt geschrieben.

Heute ist Ruhetag, da haben die Teams sicher einen Moment diese Klassemente zu studieren, wenn sie nicht gerade von Dublin nach Bari in Süditalien unterwegs sind.

Vive le velo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: