Giro d'Italia

Die Wildcards für den Giro d'Italia 2013 sind vergeben

Photo: courtesy Wim Dingemanse

Photo: courtesy Wim Dingemanse

Für den Giro 2013 kamen weder Europcar noch Katusha für die Organisatoren in Frage. Auch NetApp-Endura, welche am Giro 2012 eine gute Figur machten,  gingen leer aus.

Die Wildcard für den Giro 2013 gingen an folgende Mannschaften:

Androni Ciocattoli - Bardiani Valvole-CFS Inox - Fantini Vini-Selle Italia alle 3 Team aus Italien und zusätzlich noch Colombia-Coldeportes aus Kolumbien.

Somit kann der Spanier Joaquim Rodriguez, vom Team Katusha, seinen 2. Platz aus dem 2012 nicht wiederholen. Die Oganisatoren gaben auch die Wildcards für das Etappenrennen Tirreno-Adriatico bekannt. Hier wurden Katusha - MTN-Qhubeka aus Südafrika und NetApp aus Deutschland sowie die Italienermannschaft Fantini-Vini-Selle Italia berücksichtig.

Vive le velo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: