Köln (a)

Rund um Köln: Sieger im Massensprint der U-23 Weltmeister Michael Matthews

Eines der wenigen grossen Radrennen in Deutschland ist Rund um Köln. Nach verschiedenen Versuchen einmal sogar mit Nationalmannschaften, ist man wieder zur guten Tradition zurückgekehrt und präsentierte ein gutes Fahrerfeld mit allen Deutschen. Ja sogar eine Auswahl Deutschland wurde zusammengestellt und der Australier Michael Matthews von Rabobank gewann die 95. Austragung.

Bis es soweit war, zeigte der Altmeister Jens Voigt, dass er hier im eigenen Lande etwas zeigen wollte. Nach 12 Km riss er aus und der Franzose Thierry Hupont gesellte sich zu ihm. Etwas später schlossen weitere 3 Fahrer zum Spitzenduo auf und der Vorsprung erreichte max. gegen 6 Minuten.

Jens Voigt holte sich unterwegs die nötigen Bergpreispunkte und gewann den Bergpreis im Bergischen Land im Rennen Rund um Köln.

Nach 150 Km war das Unternehmen beendet und die Sprinterteams konnten sich auf einen Massensprint vorbereiten. 73 Fahrer sprinteten zum Ziel und der Austgralier Matthews war schneller als der beste Deutsche Marcel Kittel auf Rang 2. Dritter wurde Giacomo Nizzolo aus Italien und David Kopp musste sich mit Rang 4 begnügen.
Grischa Jaorschke wurde guter Sechster vor dem 1. Schweizer Andreas Dietziker und ebenfalls hervorragend klassierte sich Silvan Dillier ebenfalls aus der Schweiz vom Team Vorarlberg auf Rang 11.

Vive le velo !
Marcel Segessemann


Misschien ook interessant: